Besucherzentrum der Route Industriekultur im Weltkulturerbe
Zeche Zollverein

Essen


Umgestaltung und Einrichtung der Büros und der Interimsausstellung im Besucherzentrum Zollverein, LPH 1-8 (ab 2006)
 
Von den drei Besucherzentren der Route der Industriekultur kommt dem Weltkulturerbe Zollverein als zentral gelegenem, symbolträchtigen Highlight eine besondere Funktion zu. Schon seit langem verbindet sich besonders mit diesem Ort (und mit dem eleganten Fördergerüst) das Ruhrgebiet in der Wahrnehmung von Bewohnern, Besuchern und Medien. Auf diesen Punkt muss man Besucher und Medienvertreter lenken und dazu animieren, das Gesamtsystem der Route zu kommunizieren und zu bereisen. Die Zeche Zollverein ist der „Eiffel-Turm des Ruhrgebiets“, was in der Außenwerbung entsprechend herausgestellt werden soll.
 
Im Rahmen der Entwicklung des Weltkulturerbes Zollverein wurde die Kohlenwäsche ab dem Jahr 2006 als Standort des künftigen Ruhrmuseums und neuen Besucherzentrums ausgebaut. In diesem Zusammenhang wurde die Neueinrichtung des Besucherzentrums der Route der Industriekultur geplant.